Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/paul-punkt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was mich grad tierisch aufregt

Hey,

langsam finde gefallen an der ganzen Sache hier. Wie ihr seht ist das auch schon mal dritter Beitrag. Schule läuft soweit, Freundin naja reden wir nicht drüber. Wenn die weiter nervt erleben wir nicht mal meine Abreise zusammen. Aber das ist ein anderes Thema und damit will ich mich auch grad nicht beschäftigen.

Was ich grade viel interessanter finde, ist das was ich gerade gelesen habe. Auf Kleinanzeigen Dortmund gab es einen Artikel zum BVB, in dem drin stand das Lukasz Piszczek für 5 6 Monate in der polnischen Nationalmannschaft gesperrt werden. Darüber hinaus erwägt die UEFA eine Sperre für den europäischen Wettbewerb. Und warum das ganze? Weil sein alter Klub vor 5 Jahren mal eine Spiel verschoben haben soll. Hallo, 5 Jahre ist das jetzt her und die kommen jetzt damit. Piszczek und noch vier weitere Spieler stehen unterverdacht, aktiv tätig geworden zu sein.

Nicht das ihr mich falsch versteh oder so. Wettbetrug und das verschieben von Spielen ist echt blöde. Ich mein wenn meine Mannschaft wegen sowas Nachteile hätte, würde ich auch ausrasten.
Aber es heißt der Verein habe Geld bekommen. Wieso sperrt man dann nicht den Verein oder alte Spieler und pickt sich nicht nur so ein paar raus.

Das regt mich grad total auf. Aber was will man machen. Das entscheiden sowieso ganz andere, was da nun genau passieren wird. Bin ja gespannt wie sich nun die UEFA entscheidet. Soll ja die nächsten Tage geklärt werden. Hoffe ja, das er jedenfalls in der Champions League spielen darf.

Gruß Paul
25.9.11 16:15


Werbung


Meine Freundin und ihre Probleme

So da bin ich wieder. Hab mir mal ein paar Tipps geholt wie man so einen Blog so richtig schreibt. Die haben zu mir gesagt, ich soll über das schreiben was so bei mir passiert und was ich so denke. Aber ist das nicht ein wenig langweilig? Zu dem Thema könnt ihr mir gerne Kommentare hinterlassen. Mich würde das nämlich wirklich gerne wissen ob man das wirklich lesen möchte. Aber nun gut, dann fang ich halt damit an, was ich so gemacht habe. Da ich noch zu Schule gehe, war ich natürlich bis um 3 dort, danach musste ich dann noch 2 Stunden länger bleiben, weil ich noch Englisch-Nachhilfe bekomme für meinen USA Aufenthalt. Meine Eltern haben wohl doch Angst das ich nichts zu Essen bekomme oder das falsche. Das nervt zwar irgendwie ein bisschen, aber ist auf der anderen Seite ganz gut, damit ich nicht total verloren dastehe. Aber ratet mal wen das mal wieder nicht passt. Genau, meiner Freundin. Ich mein sie meckert jetzt schon rum. „Du bist noch nicht mal weg und hast trotzdem keine Zeit.“ Auf der einen Seite versteh ich sie ja, aber wenn ich ihr erkläre das das auch eine Wahnsinnschance für mich ist, will sie das auch nicht hören. Dann kommt nur ein Kommentar das ich nur an mich denke. Was aber auch Quatsch ist. Als die ganze Sache mit dem Austausch ins Rollen kam, da kannten wir uns noch nicht mal. Wie soll ich denn bitte auf jemanden Rücksicht nehmen, denn es zu diesem Zeitpunkt in meinem Leben noch nicht gab? Frauen sind komisch, aber ich denke mal das wisst ihr auch zu gut. Mir reicht es für heute erstmal, Ciao Paul
24.9.11 20:19


Hallo erstmal

So recht weiß ich nicht was ich hier eigentlich schreiben soll. Ein Kumpel meinte, das wäre voll cool wenn ich auch einen Blog hätte, gerade auch wenn ich dann bald in den USA bin. Dann würden sie immer wissen was es bei mir so neues gibt. Und damit mir das nicht so schwerfällt wenn ich erstmal da bin, fang ich jetzt schon mal an, als Art Testlauf. Also gut, ich bin der Paul. Ich weiß ist ein blöder Name, aber ich kann es nicht ändern. Ich hab mir den nicht ausgesucht, sondern meine Eltern. Was dies ich dabei gedacht haben weiß aber auch nicht. Ich leben in Hamburg bin aber großer Fan des BVB. Was zumeist auch ein Problem ist, nur welche von St. Pauli sind hier noch ärmer dran. Aber sind wir mal ehrlich die HSVler sollen mal ganz ruhig sein mit ihrer Rumpeltruppe. Aber gut, lassen wir das. Was gibt es noch über mich zu berichten? Ich bin 17 und werde ab Januar für ein Jahr lang in die USA gehen. Genauer gesagt nach New York um dort ein Austauschjahr zu verbringen. Eigentlich kann ich kaum englisch, klar das soll ich ja auch dort lernen. Nur wie soll ich mich dann am Anfang verständigen? Wird aber schon werden. Und ich hab eine Freundin, die die Sache mit der USA natürlich alles andere als prickelnd findet. Würde mir zwar wünschen wir sind nach der Zeit immer noch zusammen, aber ich befürchte daraus wird nichts. Ich mein ein Jahr Trennung wie soll das eine Beziehung aushalten. Ich denke das reicht erstmal für den Anfang, mir fällt auch nichts weiter ein. Gruß Paul
20.9.11 18:46





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung